Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 9, 2013 in Allgemein | 1 Kommentar

Web-Reisetipps für Dubai

Dass Dubai, die größte Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten, einst ein kleines Fischerdorf war, ist beim heutigen Boom der Metropole kaum noch vorstellbar. Doch trotz der Schlagzeilen über die aufsehenerregenden Bauprojekte der letzten Jahre hat sich die Stadt bei aller Moderne das gewisse orientalische Flair erhalten können und bietet Touristen einen Aufenthalt der Superlative.

Allgemeine Reiseinformationen

Jumeirah Dubai

Dubais Stadtteil Jumareih ist ein attraktives Ausflugsziel. (Bild: Helga Hauke / pixelio.de)

Für die Einreise nach Dubai benötigt man einen Reisepass, welcher noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzt. Touristen wird bei der Ankunft ein kostenloses „Visa on Arrival“ ausgestellt, welches eine Gültigkeit von 30 Tagen besitzt. Als Amtssprache gilt in Dubai Arabisch, aber auch Englisch ist weit verbreitet. Die Währung der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) ist der Dirham (AED), wobei ein Euro circa 4,8 AED entspricht.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Dubai sind die nicht so heißen Monate November bis April. Dann bewegen sich die Temperaturen in einem für Europäer erträglichen Bereich und es fallen die wenigsten Niederschläge. Für die VAE sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben, dennoch ist es ratsam, den Schutz vor Tetanus, Polio und Hepatits A aufzufrischen. Die medizinische Versorgung vor Ort ist auf sehr hohem Standard, dennoch empfiehlt sich aufgrund des ungewohnten Essens die Mitnahme eines Medikaments gegen Darmerkrankungen.

Urlaubsgestaltung in Dubai

Dubai ist ganzjährig ein attraktives Ziel für einen Badeurlaub. Sehr schöne Strände mit hervorragender Infrastruktur findet man zum Beispiel im Jumeirah Beach Park sowie im Al Mamzar Beach Park. Neben einem Bummel durch die traditionellen arabischen Souks darf auch ein Besuch des 828 Meter hohen Burj Khalifa nicht fehlen. Ein beliebtes Ausflugsziel stellt zudem die Gartenstadt Al-Ain dar: In dieser Oase findet einer der letzten Kamelmärkte statt und man kann die 4.000 Jahre alten, prähistorischen Gräber des Hili Forts besichtigen.

Wüstensafari in Dubai

Eine Wüstensafari in Dubai lohnt sich. (Bild: Dieter Schütz / pixelio.de)

Zahlreiche Dubai Reiseangebote im Web bieten außerdem Wüstensafaris an: Mit 4×4 Wüstenjeeps fährt man über die Sanddünen zu traditionell anmutenden Beduinen-Camps. Auch Ausflüge mit Speedbooten rund um die Insel Palm Jumeirah können bereits von Zuhause aus gebucht werden. Die vielen beeindrucken Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten machen Dubai zu einem unvergesslichen Urlaubsziel.

1 Kommentar

  1. Danke für die tollen Tipps. Die haben mir auf jeden Fall schon ein ganzes Stück weiter geholfen. Schließlich will man ja auch wissen, auf was man achten sollte, wenn man in ein fremdes Land reist.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 + = sechs